Anmeldung zum Vortrag gleich hier!

gesunde Schwangerschaft

Bereits in der Schwangerschaft wird der Grundstein gelegt für das gesunde und glückliche Leben Ihres Kindes. Was Sie in dieser Zeit Gutes für sich tun, geben Sie an Ihr Baby weiter und verringern so das Risiko für später auftretende Allergien, Entwicklungsstörungen und Zivilisationskrankheiten.

Die richtige Vorbereitung
 
Es ist immer von Vorteil eine gewünschte Schwangerschaft gut vorzubereiten, sich Zeit zu nehmen, seelisch und auch körperlich gestärkt diesen neuen Lebensabschnitt anzugehen. Schaffen Sie sich, wenn möglich gute Rahmenbedingungen, so dass Sie Stress während Ihrer Schwangerschaft möglichst vermeiden können. Überlegen Sie, ob Sie während der Schwangerschaft arbeiten wollen oder müssen, oder wie sie sich in dieser Zeit Entlastung organisieren können. Zum Beispiel im Haushalt, oder bei der Betreuung der Geschwisterkinder, wenn schon welche da sind. Überlegen Sie im Vorfeld, wie Sie Entspannungsinseln in Ihren Alltag einbauen können, um die zukünftige Schwangerschaft möglichst stressfrei zu genießen. Bereiten Sie sich auch körperlich gut auf eine Schwangerschaft vor, damit Sie ihrem Baby die besten Startbedingungen schaffen.
 
Stress ist Gift, auch in der Schwangerschaft
 
Stress ist ein Risikofaktor in der Schwangerschaft, für Sie und Ihr Baby. Stress führt nicht selten dazu, dass eine gewünschte Schwangerschaft sogar ausbleibt. Wenn der Hormonkreislauf durcheinander gerät, der Spiegel der Stresshormone langfristig hoch ist, stellt sich oft gar keine Schwangerschaft ein.
Sorgen Sie also schon vorher gut für sich und Ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden.
Auch moderater, aber regelmäßiger Sport ist wichtig, um den Hormonhaushalt im Gleichgewicht zu halten. Machen Sie Entspannungsübungen wie Autogenes Training, Joga oder lesen Sie auch mal, ganz old school, ein gutes Buch.
 
Guter Schlaf für eine gesunde Schwangerschaft
 
Guter Schlaf ist in jeder Lebensphase unbedingt notwendig für unsere Gesundheit, nicht nur wenn wir ein Baby erwarten. Reparaturprozesse im Körper finden vor allem nachts im Schlaf statt. Schlafstörungen sind ebenfalls eine Ursache für unerfüllten Kinderwunsch, da auch hier ein hormonelles Ungleichgewicht entsteht. Auch einer bestehenden Schwangerschaft schadet Stress enorm. Stresshormone werden schon jetzt im Übermaß an Ihr Ungeborenes weitergegeben. Das schadet seiner Entwicklung.
Gehen Sie vor 23.00 Uhr ins Bett, lesen Sie vielleicht vorher noch ein Buch aber meiden Sie am besten Lichtquellen mit blauem Licht, wie Handy, Tablet oder Fernseher, diese stören die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin, was ein Grund für Schlafstörungen sein kann. Setzen Sie sich nicht zu stark Handystrahlungen aus, Ihrem Baby zu Liebe.
 
Gesundheit für Mutter und Kind

Ihrem Baby soll es gut gehen, von Anfang an. Daher spielt neben Ihrem seelischen Wohlbefinden auch Ihre körperliche Gesundheit eine wichtige Rolle. Schadstoffe und Gifte werden in der Schwangerschaft auf das Kind übertragen. Quecksilberbelastung zum Beispiel durch Amalgamfüllungen bei der Mutter übertragen sich auf das Ungeborene und erhöhen das Risiko für Allergieanfälligkeit und andere Erkrankungen beim Baby. Daher ist es sinnvoll schon einige Zeit vor der Schwangerschaft eine Entgiftungskur durchzuführen. Da Gift-und Schadstoffe uns überall umgeben und wir diese auch mit der Nahrung aufnehmen, empfiehlt sich diese Maßnahme für alle werdenden Mütter …und auch Väter! Eine Art Frühjahrsputzt im Körper also. Auf gar keinen Fall sollten Sie kurz vor oder während der Schwangerschaft entgiften, da dadurch Ihr Ungeborenes massiv belastet werden würde. Während der Schwangerschaft sollten Sie trotzdem darauf achten nicht noch mehr Schadstoffe aufzunehmen. Diese stecken in Fertignahrungsmitteln aber auch in  Kosmetik, Reinigungsmitteln, neuen Möbeln und Kleidung.
Auch die Darmgesundheit spielt eine wichtige Rolle für Ihre Schwangerschaft. Schließlich ist die ausreichende Versorgung mit Nährstoffen für Sie und Ihr Baby von einer gesunden und intakten Darmschleimhaut abhängig. Darmerkrankungen und stille Entzündungen im Darm, sowie Fehlbesiedlungen mit Keimen sind ein weiterer Risikofaktor in der Schwangerschaft. Die Folge können Komplikationen in der Schwangerschaft und unter der Geburt sein, aber auch 3-Monats-Koliken, Regulationsstörungen und Hauterkrankungen beim Neugeborenen. Später entwickeln sich daraus nicht selten Neurodermitis, häufige Infektanfälligkeit und Allergien beim Baby. Achten Sie also während der Schwangerschaft auf eine ausgewogene Ernährung und lassen Sie Ihren Vitaminstatus überprüfen und füllen Sie fehlende Nährstoffe auf. Die Schwangerschaft ist ein großer Krafteinsatz für Ihren Körper, Nährstoffe werden in großen Mengen benötigt um ein neues, gesundes Leben entstehen zu lassen. Besonders wichtig in der Schwangerschaft ist eine ausreichende Versorgung mit Folsäure, aber auch Vitamin B12, B6, Vitamin D und Spurenelemente wie Eisen, Zink, Selen und Jod sind wichtig.
Die Gesundheit der Leber ist auch während der Schwangerschaft von Bedeutung. Sie ist sowohl für die Entgiftung von Abfallprodukten aus dem Stoffwechsel wichtig, als auch für die Herstellung von Aminosäuren, welche im Körper in vielfältiger Form ständig benötigt werden.
Ein Blick auf die hormonproduzierenden Organe wie Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse, Nebennieren und natürlich die Eierstöcke lohnt sich oft, um mögliche hormonelle Dysbalancen frühzeitig zu erkennen und zu beheben.

Die Geburt

Auch wie Sie Ihr Baby bekommen möchten, sollten Sie weit im Voraus mit Ihrem Partner gemeinsam besprechen und sich verschiedene Optionen anschauen. Damit die Geburt so angenehm wie möglich für Sie und Ihr Baby verlaufen kann,  sprechen Sie mit Ihrer Hebamme, welche Möglichkeiten es gibt und was für Sie in Frage kommt. Von einem geplanten Kaiserschnitt ohne medizinische Indikation ist abzuraten. Die Vorteile einer möglichst natürlichen Geburt überwiegen deutlich, auch wenn ein medizinischer Eingriff  in Einzelfällen notwendig ist.

Fazit

Je nach persönlicher Vorgeschichte gibt es vieles, was Frauen schon vor Beginn einer Schwangerschaft für sich und Ihr Baby tun können. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit und freuen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Partner auf Ihre Schwangerschaft und die Zeit als Eltern. Auch die innere Einstellung ist entscheidend, ob es zu einer Schwangerschaft kommt und wie diese verläuft. Angst, Stress und das Gefühl unter Druck zu stehen wirken sich ungünstig aus. Seien Sie gelassen und genießen sie die Zeit in „besonderen Umständen“ gemeinsam mit Ihrem Partner.
 
Wenn Sie Fragen zu diesen oder ähnlichen Themen haben oder sich individuell von mir beraten lassen möchten, nehmen Sie gern Kontakt mit mir auf!  

Kostenloses telefonisches Erstgespräch vereinbaren!

Rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir eine Nachricht!